Herausforderung für Silas Hofmann bei der Hinterland Rallye
DSC_0519 KopieNach der 1. Rallye im Saarland mit ca.35 km Wertungsprüfungen stand am 23.9.17 schon die nächste Veranstaltung auf dem Programm. Diesmal ging es nach Hessen in den Raum Marburg. Mit über 70 km Wertungsprüfungen war dies eine neue Herausforderung zumal die letzten 2 von 7 WPs in der Dunkelheit auszufahren waren. Außerdem musste Silas eine Klasse höher nennen und somit hatte er Konkurrenz mit deutlich mehr PS unter der Haube vor der Brust.

Gleich in der 1 WP ging es zur Sache. Leider wurde diese von einem ernsten Unfall überschattet , sodass die WP annulliert werden musste.

In der 2.WP und 3 stellte sich heraus, dass man nicht den optimalen Reifendruck gewählt hatte und mit Untersteuern zu kämpfen hatte. Dennoch kam Silas mit seinem Beifahrer Timo Schulz bis auf einen kurzen Schlenker ins Maisfeld mit einer guten Zeit ins Ziel. Die 3. WP konnten beiden schnell und diesmal ohne Ausritt bewältigen.

In der Pause zwischen WP3 und 4 korrigierte man den Reifendruck .
Das spiegelte sich dann auch in den Zeiten wieder. Silas fuhr in den WPs 4 und 5 auf Platz 2 bzw. 3 in seiner Klasse.

Die WP6 (Rundkurs ) und WP7 wurden dann bei Dunkelheit ausgetragen. Auf dem Rundkurs war Silas schnell unterwegs und hatte in kurzer Zeit den 1 Minute vor ihm gestarteten Fahrer eingeholt. Leider ließ er Silas keine Chance zum Überholen. An einer unübersichtlichen Stelle bremste der Vordermann hart und Silas musste ins Feld ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Dabei fing er sich einen Schaden am Fahrzeug ein. Unter anderem war die Spur verzogen. Er beendete dennoch die Wertungsprüfung und trat auch zur Letzten an. Mit etwas Zurückhaltung in WP 7 konnte er den 3. Platz in der Tageswertung seiner Klasse ins Ziel bringen.

In der Gesamtwertung konnte Silas ,bei über 50 Startern in diversen Klassen ,einen sehr guten 18. Platz belegen.

Nach der Rallye ist vor der Rallye. Nun gilt es erst mal die Schäden am Fahrzeug zu beheben.

DSC_0519 Kopie

Impressum