10. Meisterschaftslauf Kart-Slalom am 06.07.2014 MSC Adenau
Letzter Meisterschaftslauf in Andenau.

Am letzten Sonntag wurde die Meisterschaftsrunde für die Region A des Mittelrheins abgeschlossen. Unsere Fahrer konnten mit Top Ergebnissen aufwarten.

In der K2 war Marlon Hagmaier extrem gut unterwegs. Mit 2 Top-Zeiten konnte er zum Saisonabschluss nochmals mit Platz 3 einen Podestplatz einfahren. Yannick Schüler blieb ebenfalls fehlerfrei und konnte einen sehr guten 8. Platz belegen.

Luca Fröhlich ging in der K3 für den AMC an den Start. Luca hatte noch Aussichten die Endläufe um die Mittelrheinmeisterschaft zu erreichen. Nach dem 1. Lauf sah es noch gut aus. Leider unterlief Ihm im 2. Lauf ein Pylonenfehler und mit den entsprechenden Strafsekunden reichte es nur zu Platz 17.

In der K4 hatte Max Stahlhofen zuletzt mit Top Platzierungen aufhorchen lassen. Leider unterliefen ihm diesmal gleich im 1. Lauf 2 Fehler. Mit den 4 Strafsekunden reichte es nur zu Platz 25.  Auf Nils Dworatzek war wie immer verlass. Er blieb erneut fehlerfrei kam allerdings  mit seinen Laufzeiten leider nicht auf die forderen Plätze. Er belegte Platz 20. Felix Hagmaier hingegen konnte nochmals ein Ausrufungszeichen setzten. Mit 2 Top-Läufen schrammte  er nur um 4/100 Sekunden am Podest vorbei. Felix wurde 4. Für Silas Hofmann war die Veranstaltung eine Achterbahn der Gefühle. Nach dem 1. Lauf lag er mit Bestzeit in Führung. Nachdem Regen einsetzte ließen sich die  mit Sliks bestückten Karts kaum noch beherrschen. Nach kurzer Beratung wurde auf Regenreifen umgerüstet .Silas konnte auch auf Regenreifen die Bestzeit einfahren und gewann den Wettbewerb.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Siegerehrung K4                                                     Seigerehrung K2

Endstand Mittelrheinmeisterschaft  Region A

K2   Marlon Hagmaier Platz 7       Yannick Schüler Platz 9 ( bei 20 Startern)

K3  Luca Fröhlich  Platz  17    ( bei 37. Startern)

K4  Silas Hofmann 1. Platz    Nils Dworatzek  Platz 15.    Felix Hagmaier Platz 17.     Max Stahlhofen  Platz 22 (bei 32. Startern)

Damit haben sich folgende Fahrer für die Endläufe zur Mittelrheinmeisterschaft  qualifiziert:  Marlon Hagmaier, Yannick Schüler, Nils Dworatzek, Silas Hofmann

Impressum