Fahrerbesprechung 2013
Traditionell beginnt beim AMC Arzbach das Jahr mit der Zusammenkunft der Aktiven Fahrer und Beifahrer. Dabei ausgenommen sind die Fahrer unserer Kartslalomabteilung. Somit stellt dann auch die Rallyefraktion die mit Abstand größte Zahl an Aktiven Fahrern im AMC Arzbach dar.

Also traf man sich am Freitag 18.01.2013 in geselliger Runde im Stammlokal im Gasthaus am Rathaus in Arzbach.



Nach ein paar einleitenden Worten des 1. Vorsitzenden Lothar Diel wurde zunächst die Qualität der Küche getestet.

Als 2. Vorsitzender und Sportwart Rallye begrüßte dann Carsten Gerharz die Mannschaft und präsentierte das aktuelle Schema der Clubmeisterschaft Rallye. Aufgrund der Vielzahl an verschiedenen Aktivitäten / Meisterschaften der einzelnen Aktiven wurde hier ein Bewertungsfaktor neu eingeführt.

Im Anschluß daran berichteten alle Fahrer und Beifahrer über den Vorbereitungsstand der Rallyefahrzeuge und über die Planung für die kommende Rallyesaison 2013.

Team Lemke (Hans-Uwe und Jens):

Der Subaru Impreza ist weitestgehend vorbereitet. Am Getriebe mußten einige Teile erneuert werden, der Einbau ist für die nächsten Tage geplant.

Für 2013 sind einige Veranstaltungen in der Rheinland-Pfals-Meisterschaft geplant z.B. Rallye Kempenich, außerdem ggf. 2 Läufe aus der Rallye Masters Wertung.

Auftakt in die Saison wird die Rallye Zorn am 16. Februar sein.

Team Sixten Uebachs – Ingo Hinterwäller:

Nach langer Vorbereitung und einigen Schwierigkeiten mit dem „neuen“ Auto wollen die beiden nun bei der Rallye Zorn voll angreifen. Weitere Rallyes im nahen Umfeld sind geplant.

Team  Michael Schäfer – Jörg Bonin:

„Same procedure as last year“. Aufgrund des hohen Alters des Citoen Visa Rallye und der damit verbundenen Homologation werden vorrausichtlich nur die beiden NAVC Läufe (Rallye Zorn und Rallye Hombachtal am 15. Juni) unter die Räder genommen.

Team Christoph Schleimer – Thomas Fuchs:

Bei Christoph gab es über Winter einige Veränderungen im Fuhrpark. Nach Schäden an beiden letztjährigen Opel Kadetts wurde der Schotter-Kadett verkauft. Der Ex-Macom Wilson Kadett wird derzeit komplett neu aufgebaut was auch noch einige Zeit braucht. Das Eifel Rallye Festival am 26.-27. Juli ist jedenfalls notiert.

Neu eingekauft wurde eine echte Rarität. Einer von 3 je gebauten OPEL Astra Kit Car. Das Fahrzeug was 1999 von Niki Schelle gefahren wurde bedarf jedoch ebenfalls eines kompletten Umbau da viele Sicherheitseinrichtungen wie Sitze, Gurte, usw. von der Homologation her abgelaufen sind. Damit steckt auch in diesem Auto noch einiges an Arbeit. Wann eine erste Ausfahrt ansteht ist derzeit noch unklar.

Team Heiko Hahn – Bodo Hinterwäller:

Der Clubmeister des AMC Arzbach 2011 und 2012 steckt voller Arbeit rund um das Fahrzeug BMW M3 Compact. Dabei sind noch einige Vorbereitungen in und um die Werkstatt zu machen. Die Planung für 2013 sieht wieder einen Mix aus lokalen Rallye 200 Läufen und int. Rallye Master Läufen vor. Hier sind die Rallye Litermont, Erzgebirge und 3-Städte im Plan.

Los geht’s bei der Rallye Zorn am 16.Februar wo die beiden den letztjährigen Gesamtsieg zu verteidigen haben.

Von unseren beiden international erfahrenen Beifahrern Tanja Neidhöfer und Michael Kölbach gibt es derzeit noch keine Planung. Hier erwarten wir aber sicher noch ein gutes Programm für 2013 und werden darüber informieren.

Außerdem freut sich der Rallyesport im AMC Arzbach über einen Quereinstieg.

Für die Rallye Zorn haben Thomas Roth und Christian Heuchemer einen Mercedes E190 2,3 „Sportline“ organisiert und werden sich auf vermutlich rutschigem Geläuf rund um das Rallyezentrum in Miehlen versuchen.

Bei also gesamt 5 Fahrzeugen die für den AMC Arzbach am 16. Februar an den Start gehen ist natürlich für alle Freunde des Rallyesport und des AMC der Termin gesetzt.

Carsten Gerharz, 22.01.2013

Impressum